Kleine Schule der Emotionen

Anselm Grün hat sein neuestes Buch den Emotionen gewidmet. Äußerlich in Form eines philosophisch-theologischen Wissensbreviers verfasst, bringt es in alphabetischer Reihenfolge knapp 50 Essays zu allen möglichen Gefühlen, von Kleine Schule der Emotionen A wie Angst über F wir Freude bis zu K wie Kränkung; und von L wie Liebe über S wie Sorge bis zu Z wie Zuversicht. Die kleinen, meist zwei- bis vierseitigen Texte sind ebenso lebensklug wie achtsam verfasst. Sie beschreiben die Gefühle und deuten sie, geben Anleitungen, wie man so mit ihnen umzugehen vermag, dass man ihnen, sich selbst und den anderen gegenüber gerecht wird. Immer wieder bindet der Autor sie auch in eine Weltsicht ein, die geprägt ist von Gottesfreude und tiefer Lust am Menschsein. Diese kleinen, aber ungemein tiefgehenden Texte sind zudem so lebensnah und farbig geschrieben, dass jeder ihren Gehalt erfassen mag. - Das ist ein kleines, aber fesselndes Buch, das wohl jedem etwas zu sagen hat, egal, ob man sich gerade sehr wohl fühlt oder mit einem akuten Problem beschäftigt ist. Und es lässt sich auch gut zu allen Gelegenheiten lesen: vorm Zubettgehen ebenso wie zwischendurch in einer meditativen Pause des Alltagslebens, zum Rat-Schöpfen ebenso wie zum Gedanken-Anregen und -Schweifen-Lassen. Ausdrücklich allen Büchereien sehr zu empfehlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kleine Schule der Emotionen

Kleine Schule der Emotionen

Anselm Grün
Herder (2013)

174 S.
fest geb.

MedienNr.: 378708
ISBN 978-3-451-30754-6
9783451307546
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: