Der Syrienkrieg

"Allem Wunschdenken zum Trotz nähert sich der Syrien-Krieg nicht seinem Ende, sondern tritt nur in eine neue Phase". Dies ist das beklemmende Fazit der bekannten Nahost-Expertin, die viele Jahre als ARD-Korrespondentin in Der Syrienkrieg Damaskus lebte. In ihrem neuen Buch geht es ihr darum zu erklären, was diese neue Phase für die Syrer bedeutet und welche Auswirkungen der Krieg auf Europa hat. Sie liefert dem Leser keine Zauberformel zur Befriedung des Landes. Aber das Buch enthält alles, was man wissen muss, um den Konflikt zu verstehen: Wie das syrische Regime funktioniert (erstes Kapitel), was die Syrer denken und fühlen (zweites Kapitel), was in den vergangenen Jahren alles schiefging (drittes Kapitel), welche Interessen das Ausland in Syrien verfolgt (viertes Kapitel) und wie es weitergeht, was das mit uns zu tun hat und was wir beitragen sollen (fünftes Kapitel). Am Ende des Buches gibt Kristin Helberg vorsichtig analysierend und mit Weitblick sieben Empfehlungen für den Umgang mit Syrien und man kann nur hoffen, dass die Politiker in Ost und West und natürlich auch im Nahen Osten diese Empfehlungen zur Kenntnis nehmen und sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch umsetzen. - Ein lesenswertes, aktuelles Buch mit Substanz und Weitblick, ein Buch für jeden politisch Interessierten unserer Zeit.

Armin Jetter

Armin Jetter

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Syrienkrieg

Der Syrienkrieg

Kristin Helberg
Herder (2018)

256 S.
est geb.

MedienNr.: 595253
ISBN 978-3-451-381454f
9783451381454f
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.