Deutsche Spuren in Rom

Wenn man den Untertitel "Spaziergänge durch die Ewige Stadt" liest, könnte man meinen, dass es sich bei dem Buch um einen typischen Rom-Reiseführer handelt. Das entspricht aber bei weitem nicht der Intention des Autors. Deutsche Spuren in Rom Er versteht es, bedeutende Zielpunkte historisch, kunstgeschichtlich und auch architektonisch zu beschreiben und zu erklären. So sind 19 Ziele mit wichtigen Erklärungen und Bildern aufgeführt. Im Anhang gibt es dann die praktischen Hinweise, die in 19 Spaziergängen diese Ziele ansteuern. Hier gibt es u.a. auch Hinweise auf Öffnungszeiten, ggf. Anmeldepflichten etc. Die Untertitel zu allen vorgestellten Höhepunkten weisen jeweils auf den Bezug zu deutschen Spuren hin. Es beginnt mit dem Petersdom. Hier wird u.a. der Bezug zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und den Kaiserkrönungen hergestellt. Aber auch die acht deutschen Päpste werden nicht vergessen. Der Autor zeigt interessante Grabmäler, Kunstwerke und wichtige Punkte innerhalb des großartigen Bauwerks auf, die bestimmt von den meisten Touristen nicht alle bemerkt worden sind, z.B. der Campo Santo Teutonico. Hier passt thematisch auch der protestantische Friedhof neben der Caestius Pyramide, in dem man ebenfalls viele deutsche Gräber findet, dazu. Selbst den Stätten des Grauens im Schatten der Naziherrschaft hat Ernesti einen Artikel gewidmet. So ist ein Buch entstanden, das für viele Rom-Touristen, aber auch für alle, die sich mit deutschen Spuren in dieser besonderen Stadt beschäftigen möchten, ein echter Höhepunkt ist.

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Deutsche Spuren in Rom

Deutsche Spuren in Rom

Jörg Ernesti
Herder (2020)

224 Seiten : Illustrationen (farbig), Karten
fest geb.

MedienNr.: 601764
ISBN 978-3-451-38799-9
9783451387999
ca. 30,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: