Letzte Entscheidung

Zwei Technologiefirmen planen eine Fusion. Das US-Unternehmen Hendley will sich mit dem Einstieg in das hoch bewertete Unternehmen Dalfan in Singapur breiter aufstellen. Zuvor sollen aber zwei Fachleute in Singapur Einblicke in die Letzte Entscheidung Firma bekommen. Paul Brown ist für die Prüfung der Abrechnungen im IT-System zuständig und Jack Ryan jr. soll sich allgemein ein Bild über die Geschäftstätigkeit von Dalfan machen. Während Lian, die Tochter des Firmeninhabers, sehr kooperativ ist, verhält sich ihr Bruder Yong ablehnend und aggressiv. Brown wiederum hat von einem Teilhaber von Hendley, Rhodes, einen Geheimauftrag: er soll eine Schadsoftware auf das Dalfan-System laden; dadurch ausgelöste Aktienmanipulationen sollen Rhodes viel Geld bringen. Und es mischen auch nordkoreanische Geheimdienstler mit... - Tom Clancy ist bereits 2013 verstorben, seitdem schreiben unterschiedliche frühere Co-Autoren, in diesem Fall Mike Madden, weitere Geschichten um Vater und Sohn Ryan. In dieser Geschichte geht es neben den zahlreichen Actionszenen hauptsächlich um viel Technik, Überwachungstechnologie, Cybertätigkeit - Begriffe wie Mikroaktoren, virtuelle Realität, Quantenkryptografie. Das ist für technisch weniger bewanderte Leser oft nur sehr eingeschränkt oder gar nicht verständlich. Ansonsten liest sich das Buch leicht, das der großen Lesergemeinde der vielen Clancy-Geschichten noch gefallen mag und durchaus einsetzbar sein sollte.

Erwin Wieser

Erwin Wieser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Letzte Entscheidung

Letzte Entscheidung

Tom Clancy und Mike Maden ; aus dem Amerikanischen von Reiner Pfleiderer
Heyne (2020)

525 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 943269
ISBN 978-3-453-27258-3
9783453272583
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: