Ein angesehener Mann

Kalkutta im Jahr 1919. Der ehemalige Scotland-Yard-Mann Captain Sam Wyndham ist, ins koloniale Indien versetzt, gerade erst den Gräueln des Weltkriegs in Europa entkommen. Doch auch in der Metropole Kalkutta findet er keine Ruhe: Ein angesehener Mann Kurz nach seiner Ankunft wird in einem eigentlich nur von Indern bewohnten Viertel ein ermordeter Weißer gefunden. Und der ist kein Geringerer als der Berater des britischen Gouverneurs in Bengalen. Schnell wird der Fall zum Politikum: Wer hatte ein Interesse an dem Tod des Mannes? Waren es Angehörige der Unabhängigkeitsbewegung? Hatte der Mord persönliche Motive? Wyndham stürzt sich in die Ermittlungen, die ihn in die berüchtigte Unterwelt der riesigen Stadt führen. - Der Krimi ist das literarische Debüt des Briten Abir Mukherjee. In Großbritannien wurde das Buch bereits zu einem Bestseller, und das mit Recht: Der Autor weiß nicht nur gut und spannend zu erzählen, er schildert auch anschaulich und farbig das exotische Ambiente Kalkuttas zur späten Kolonialzeit. Ein spannender Thriller, der alles hat, was man sich von diesem Genre wünscht, Auftakt einer historischen Krimireihe. (Übers.: Jens Plassmann)

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ein angesehener Mann

Ein angesehener Mann

Abir Mukherjee
Heyne (2017)

Heyne Taschenbuch ; 42173
511 S. : Kt.
kt.

MedienNr.: 587965
ISBN 978-3-453-42173-8
9783453421738
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: