Der Wald

Der Weg vom Traum zum Försterberuf ist nicht immer so traumhaft, wie man sich das vielleicht vorstellen mag. Am Anfang steht das Studium, dann vielleicht Innendienst und ganz am Ende das Revier. Aber Herr in seinem Wald ist man deswegen Der Wald noch lange nicht. Viele Ideale, die man mit dem Försterberuf verbindet, der Einklang mit der Natur und der Gedanke an zukünftige Generationen, müssen Zielvorgaben weichen, die eher mit Umsatz und Tourismus zu tun haben. Diesem Diktat kann man sich unterwerfen, muss man aber nicht. Peter Wohlleben zeigt einmal mehr in seinem Buch, wie die Vorgänge im Wald miteinander zusammenhängen und dass es einer klugen Hand und Erfahrung bedarf, um dem Wort Nachhaltigkeit und Generationenvertrag tatsächlich gerecht zu werden. Kontrovers diskutiert und nicht immer mit seinen Kollegen einer Meinung beschreitet er einen interessanten und lesenswerten Weg zu seinem eigenen Försterideal. Gehen Sie mit, es lohnt sich. (Als Hardcover in BP/mp 13/3 besprochen.)

Daisy Liebau

Daisy Liebau

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Wald

Der Wald

Peter Wohlleben
Heyne (2016)

256 S.
kt.

MedienNr.: 843461
ISBN 978-3-453-61508-3
9783453615083
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na, Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: