Clarissas empfindsame Reise

Schon der Titel von I. Disches jüngstem Roman weist auf sein Vorbild: L. Sterne's Reiseroman. Wie in dessen "Sentimental Journey through France and Italy" von 1768 erscheinen die Motive der Ich-Erzählerin Clarissa sprunghaft, Clarissas empfindsame Reise willkürlich, von Launen und Zufällen bestimmt. Ihr Weg führt von Berlin auf sehr verschlungenen Wegen nach New York, weg von Iwan, dem Dichter, dessen Muse Clarissa auf höchst irdische Weise verkörpert, hin zu einem weit berühmteren Dichter-Kollegen, an dessen Seite sie den Schmerz der Trennung von dem Geliebten zu kurieren versucht. Eingewoben in diesen Handlungsstrang ist ein anderer: die Biographie der Autorin, 1952 in New York geboren, aufgewachsen in der Zwischenwelt der katholisch-jüdischen Vorfahren, aus der sie mit 17 Jahren ausgebrochen ist, zu Hause in Berlin, nach Hause zurückkehrend in die Welt ihres Vaters, nach New York. Was den Leser an der Seite dieser kapriziösen und dabei höchst nüchtern beobachtenden Muse erwartet, sind Splitter rührend und berührend wahrgenommener Reiseimpressionen im Jahr des Präsidentschaftswahlkampfes 2008, von Orten und von Menschen, denen der Eros der reisenden Muse Leben einhaucht. Dass und wie diese Orte und Menschen atmen, das verdanken sie einem Erzählstil, der das Alltäglichste in den poetischen Himmel hebt und den poetischen Himmel auf den Boden der prosaischen Welt holt: Der Roman ist hinreißend in diesem Schweben zwischen den beiden Welten, ein Lesevergnügen, das Herz, Sinne und Verstand beschäftigt.

Hans Unterreitmeier

Hans Unterreitmeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Clarissas empfindsame Reise

Clarissas empfindsame Reise

Irene Dische
Hoffmann und Campe (2009)

159 S.
fest geb.

MedienNr.: 298127
ISBN 978-3-455-40133-2
9783455401332
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: