Angela Merkel

In der Eurokrise offenbart sich vor aller Augen die neue "halbhegemoniale Stellung" (S. 15) des vereinigten Deutschland in Europa, überall wird Angela Merkel als die mächtigste Staatenlenkerin wahrgenommen. Die Lösung Angela Merkel dieser Krise und die Verhinderung des Zerfalls der Europäischen Union werden zur historischen Aufgabe für die deutsche Politik. Von welchen außenpolitischen Überzeugungen lässt sich die Kanzlerin leiten? Vor allem dieser Frage geht die vorliegende Biografie nach, deren Autor als Journalist in Bonn und Berlin den Weg der ostdeutschen Pfarrerstochter von "Kohls Mädchen" zur CDU-Vorsitzenden und Kanzlerin aus einer relativen Nähe zu Angela Merkel verfolgt hat. In diesem Licht erscheint die Außenpolitik der Kanzlerin als kontrolliert, pragmatisch, flexibel und von nur wenigen Konstanten geprägt. Dazu gehören an erster Stelle die Partnerschaft mit den USA, die Einbindung Deutschlands in NATO und EU, die Treue gegenüber Israel sowie die Abneigung gegen kriegerische Verwicklungen. Die "bodenständige" Angela Merkel agiert inzwischen sicher und erfolgreich auch auf internationalem Parkett. Man erfährt viel über ihren Umgang mit den Mächtigen der Welt, ihre Abneigung gegen "laute Männer" wie Putin oder Berlusconi und ihr gutes Gespür für die richtige Distanz zu Despoten. - Das flüssig geschriebene, informative, aber leider etwas sparsam ausgestattete Buch (Anmerkungsapparat und Zeittafel fehlen) kann politisch Interessierten empfohlen werden.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Angela Merkel

Angela Merkel

Stefan Kornelius
Hoffmann und Campe (2013)

283 S.
fest geb.

MedienNr.: 378342
ISBN 978-3-455-50291-6
9783455502916
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: