Goethes Enkel

Viel wurde über Goethe geschrieben, insbesondere auch über seinen "Lebens- und Liebesweg". Da ist es neu, dass Dagmar von Gersdorff die Enkel Goethes in den Blick nimmt, wo bislang selbst Sohn August in den Biographien Goethes Enkel eher eine Randerscheinung war. Hier nun lernt der Leser Johann Wolfgang von Goethe als Großvater von Walther, Wolfgang und Alma kennen, dem das Wohl dieser Kinder, die in einem zerstrittenen Elternhaus aufwuchsen, sehr am Herzen lag. Interessiert und liebevoll begleitete Goethe das Heranwachsen seiner Enkel und förderte diese. Dadurch entstand eine enge Bindung, die einerseits die ebenfalls künstlerisch veranlagten Erben nie aus dem Schatten des berühmten Ahnen treten ließen, die andererseits jedoch das literarische Erbe in der Form bewahrten, wie es uns heute vorliegt. Bis hin zum Nachlass des letzten Goethe werden die Biographien von Walther, Wolfgang und Alma beleuchtet. Rund um die vielen Quellen erzählt die Autorin unterhaltsam und fein Geschichten und Anekdoten, die dem Leser einen Blick in die private Welt der Goethes gestattet. Zeitgenössische Zeichnungen illustrieren dargestellte Räume und Personen und bereichern das Buch, das sich als Roman lesen lassen will. - Ein Kleinod für Goethe-Fans!

Christine Vornehm

Christine Vornehm

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Goethes Enkel

Goethes Enkel

Dagmar von Gersdorff
Insel-Verl. (2008)

286 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 288468
ISBN 978-3-458-17392-2
9783458173922
ca. 19,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: