Im Kreis treibt die Zeit

Die Literaturwissenschaftlerin Sigrid Damm erzählt im vorliegenden Buch die Geschichte ihres Vaters. Er wurde 1903 in Gotha geboren, mitten hinein in eine Zeit, in der in Deutschland noch Kaiser Wilhelm II. herrschte. Dann erlebte Im Kreis treibt die Zeit Damms Vater die Weimarer Republik, die Herrschaft der Nationalsozialisten, schließlich die DDR und am Ende sogar noch die vereinigte Bundesrepublik. 1993 ist der Vater gestorben. Sigrid Damm zeichnet dieses Leben nach, begibt sich auf eine spannende Spurensuche und legt am Ende mehr vor, als nur die Geschichte, die sich zwischen Vater und Tochter ereignet hat. Zumindest aus dieser engen Beziehung heraus ist das Buch erwachsen, das eine tiefe Auseinandersetzung Damms mit dem Leben ihres Vaters widerspiegelt. Denn, so hält sie im Buch selbst pointiert fest: "Die Beschäftigung der Kinder mit dem Leben ihrer Eltern findet immer erst statt, wenn keine Fragen mehr möglich sind." - Für größere Bestände.

Fabian Brand

Fabian Brand

rezensiert für den Borromäusverein.

Im Kreis treibt die Zeit

Im Kreis treibt die Zeit

Sigrid Damm
Insel-Verl. (2018)

277 S.
fst geb.

MedienNr.: 593498
ISBN 978-3-458-17737-1
9783458177371
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: