Tausend Dank, Jeeves!

Nach seiner Rückkehr aus New York und der erzwungenen Lösung seiner Verlobung mit Pauline Stoker frönt Bertie Wooster nun dem Banjolele-Spiel - doch da droht selbst Diener Jeeves mit Kündigung. Also reist Bertie auf den Landsitz Tausend Dank, Jeeves! seines Freundes Chuffy. Hier trifft er Pauline wieder, die sich nun in Chuffy verliebt hat. Obwohl Bertie dieser Verbindung seinen Segen gibt, türmen sich etliche Hindernisse auf. Beim Versuch zu helfen, macht Bertie alles noch schlimmer. Zum Glück gibt es auch hier Jeeves, der stets den Überblick behält und am Ende alles richtet. - Mit "Tausend Dank, Jeeves!" liegt nun eine weitere, gelungene Übersetzung der bekannten Wodehouse-Romane vor (zul. "Ehrensache, Jeeves", BP/mp 18/956). Wer Freude am englischen Humor, skurrilen Gestalten und augenzwinkernder Gesellschaftskritik hat, dem sei dieses Büchlein wärmstens empfohlen!

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Tausend Dank, Jeeves!

Tausend Dank, Jeeves!

P.G. Wodehouse ; aus dem Englischen von Thomas Schlachter
Insel Verlag (2019)

317 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 599836
ISBN 978-3-458-17824-8
9783458178248
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: