Das Mädchen, das nach den Sternen greift

Joan ist der einzige Überlebende eines Schiffsunglücks vor der Insel Ilhabela vor Brasiliens Küste. Die Heilerin Catarina nimmt den Mann, der bei der Katastrophe sein Gedächtnis verloren hat, in ihre Obhut, die beiden heiraten und bekommen die Das Mädchen, das nach den Sternen greift kleine Tochter Sión. Doch dann stirbt Catarina, ein Verlust, der für Sión und ihren Vater eine Welt zusammenbrechen lässt. In der Hoffnung auf ein neues Leben bricht Joan mit der Siebenjährigen nach Paris auf. Dort lernt Sión den Puppenspieler Julien und seine magische Welt kennen, eine Begegnung, die ihr Leben nachhaltig verändert. - Mit seinem farbenprächtigen Roman nimmt Pep Bras den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise von einer paradiesischen Insel mitten hinein in das schillernde Paris der 1920er Jahre. Das stimmungsvolle Cover mit exotischer Tier- und Pflanzenwelt lädt ein, in die in warmer, bilderreicher Sprache erzählte Familiengeschichte einzutauchen. Für Leser, die fantasievolle Romane mit wahrem Hintergrund und viel Herz mögen. (Übers.: Svenja Becker)

Beatrix Szolvik

Beatrix Szolvik

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Mädchen, das nach den Sternen greift

Das Mädchen, das nach den Sternen greift

Pep Bras
Insel Verl. (2015)

Insel Taschenbuch ; 4385
300 S.
kt.

MedienNr.: 582505
ISBN 978-3-458-36085-8
9783458360858
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.