Die unvergleichliche Miss Kopp und ihre Schwestern

Constance lebt 1914 mit ihren Schwestern Norme und Fleurette auf einer Farm in der Nähe von New York. Die Mutter der drei ist tot. Die Idee des Bruders, sie in die Stadt zu holen, finden sie überhaupt nicht gut. Eines Tages, auf Die unvergleichliche Miss Kopp und ihre Schwestern dem Weg zum Einkaufen, wird ihre Kutsche von einem Auto gerammt. Der Unfallgegner ist ein reicher Fabrikant, der sich weigert, den Schaden zu bezahlen. Das weckt Constances Kampfgeist. Sie legt sich mit dem Mann an - und das bringt bald ihr Leben und das ihrer Schwestern in Gefahr. Doch Constance gibt nicht auf und findet Unterstützung bei Sheriff Heath. Ihr Mut wird belohnt - Constance wird zum ersten weiblichen Sheriff. - Basierend auf historischen Tatsachen - wie dem ersten weiblichen Sheriff - strickt Amy Stewart eine wunderbar zu lesende Geschichte. Wer auf tapfere Frauen steht - dem gefällt das Buch bestimmt. (Übers.: Sabine Hedinger)

Tanja Bergold

Tanja Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die unvergleichliche Miss Kopp und ihre Schwestern

Die unvergleichliche Miss Kopp und ihre Schwestern

Amy Stewart
Insel-Verl. (2019)

insel taschenbuch ; 4687
522 S.
kt.

MedienNr.: 894909
ISBN 978-3-458-36387-3
9783458363873
ca. 10,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.