Das Glaubensbekenntnis für Kinder entdeckt

Der Text des Apostolischen Glaubensbekenntnisses dient einleitend als Grundlage für die anschließende, sukzessive Ausdeutung. Der Autor erklärt die zentralen Glaubensinhalte in einer verständlichen Sprache und legt sinnvollerweise Das Glaubensbekenntnis für Kinder entdeckt das Augenmerk darauf, den biblischen Hintergrund deutlich zu machen. Beim Artikel "Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen" wird beispielsweise das Gleichnis vom barmherzigen Vater nacherzählt, nicht ohne anschließend auf eine Textstelle aus dem Buch Jesaja zu verweisen, in der Gott mit einer Mutter verglichen wird. Weniger überzeugend ist die Verlagerung von Adam und Eva in den Kontext des ersten Schöpfungsberichts. Bei manchen theologisierenden Passagen, etwa über den Zusammenhang zwischen Auferstehung und dem Gott der Liebe (S. 39) ist anzufragen, ob ein geringerer Abstraktionsgrad den altersgemäßen Zugang nicht verbessern würde. Die ausdrucksstarken, symbolreichen Bilder des bekannten Künstlerpfarrers Sieger Köder liefern viele ergänzende und vertiefende Impulse für die Auseinandersetzung mit dem Glaubensbekenntnis. - Das Credo für Kinder zu erschließen ist ein nicht einfaches, aber wichtiges Unterfangen, das dem Autor insgesamt betrachtet in empfehlenswerter Weise gelungen ist.

Das Glaubensbekenntnis für Kinder entdeckt

Das Glaubensbekenntnis für Kinder entdeckt

Reinhard Abeln. Mit Bildern von Sieger Köder
Verl. Kath. Bibelwerk (2010)

43 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 335753
ISBN 978-3-460-28088-5
9783460280885
ca. 9,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KRe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Religiöses Kinderbuch des Monats