Das Stuttgarter Lexikon biblischer Begriffe

Dieses handliche Nachschlagewerk will bei der Bibellektüre in einfacher und jedem verständlicher Sprache Auskunft geben über Begriffe, Personen, Schauplätze und Ereignisse, die im Alten oder Neuen Testament vorkommen. So wird in Das Stuttgarter Lexikon biblischer Begriffe kurz gehaltenen Artikeln erklärt, was Beschneidung und Sabbat bedeuten, wer Abraham, Joseph oder Maria Magdalena waren, welche Rolle Babylon, Jericho oder Nazareth in den biblischen Berichten zukam, was von der Sintflut erzählt wird und was der Ausdruck "Abrahams Schoß" meint. Man kann nachlesen, wo in der Bibel die Taube oder der Esel vorkommt. Auch heidnische Orte und Personen sind berücksichtigt, wenn sie in der Heiligen Schrift vorkommen oder als Hintergrundwissen wichtig sind, wie zum Beispiel Korinth und Rom oder Herodes und Nero. Nach Jesus oder Messias sucht man bei den Stichwörtern allerdings vergebens. Auf historische und theologische Streitfragen wird nicht eingegangen oder man weist darauf hin, dass etwas unterschiedlich gesehen wird. - Das Werk kann für eine erste Grundinformation gute Dienste leisten, nicht aber für eine tiefere Auseinandersetzung.

Hans Niedermayer

Hans Niedermayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Stuttgarter Lexikon biblischer Begriffe

Das Stuttgarter Lexikon biblischer Begriffe

Albert Urban (Hg.)
kbw Bibelwerk (2010)

463 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 330305
ISBN 978-3-460-30056-9
9783460300569
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: