Tod im Schärengarten

Ganz Stockholm fiebert dem Start der Gotland-Rundfahrt im Schärengarten entgegen. Favorit ist das Boot des Skippers Oscar Juliander. Doch kurz nach dem Startschuss fällt das Segelboot des bekannten Anwalts zurück. Er ist am Ruder Tod im Schärengarten erschossen worden. Kommissar Andreasson muss wieder einmal seinen Sommerurlaub verschieben und die Ermittlungen im Schärengarten übernehmen. Erste Ermittlungen deuten auf die zahllosen Affären des verheirateten Anwalts hin, doch ein richtiges Motiv fehlt. Auch die von Thomas' Freundin Nora in der Buchführung des Insolvenzverwalters Juliander gefundenen ungewöhnlichen Vorgänge waren zwar strafbar, aber nicht das Mordmotiv. Erst der zweite Mord an einem Seglerkollegen Julianders führt die Ermittler auf die richtige Spur und zurück ins Seglermilieu. Könnte doch eine Affäre der Grund für die Morde sein? - Wieder einmal beweist die Autorin Viveca Sten, dass schwedische Krimis keinesfalls düster sein müssen. Die sonnige Sommerlaune auf den Stockholmer Schären bietet eine mindestens ebenso spannungsgeladene Grundlage für diesen Krimi. Eine mitreißende Lektüre für den Sommer und für alle Skandinavienfans. Breit empfohlen! (Über.: Dagmar Lendt)

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Tod im Schärengarten

Tod im Schärengarten

Viveca Sten
Kiepenheuer & Witsch (2011)

363 S.
kt.

MedienNr.: 568074
ISBN 978-3-462-04302-0
9783462043020
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: