Spur der Schatten

Der zweite Fall für den Hamburger Kommissar Leander Lost in seinem Austauschjahr in Südportugal. So könnte man das Buch umschreiben, aber es geht auch anders: spannend, emotional, liebenswert, humorvoll, gekonnt geschrieben, zum Spur der Schatten Verschlingen und immer Wiederlesen gut. In diesem Band geht es um eine verschwundene Kollegin der portugiesischen Polícia Judiciára und um Portugals koloniale Vergangenheit. Der Autor liebt die Algarve und beschreibt Land und Leute - und das Essen - so, dass man am liebsten gleich einen Flug buchen würde. Ich habe diesen Krimi nicht ein, nicht zwei, sondern gleich drei Mal gelesen - und immer wieder zu Lieblingsstellen geblättert, mir sofort den ersten Band ("Lost in Fuseta", BP/mp 17/718) in der Stadtbücherei bestellt und auch diesen mehrfach gelesen. - Gil Ribeiro heißt eigentlich Holger Karsten Schmidt und ist ausgezeichneter Drehbuchautor. Zum Glück soll in einem Jahr der nächste Band erscheinen. Empfohlen für alle, wirklich alle Bestände.

Ruthild Kropp

Ruthild Kropp

rezensiert für den Borromäusverein.

Spur der Schatten

Spur der Schatten

Gil Ribeiro
Kiepenheuer & Witsch (2018)

Lost in Fuseta ; [2]
388 S. : Kt.
kt.

MedienNr.: 879454
ISBN 978-3-462-05124-7
9783462051247
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.