Das Haus der unfassbar Schönen

New York in den 80er Jahren: Junge Leute versuchen, ihre wahre Identität als Dragqueen oder Transgender auszuleben, ohne in die Kriminalität oder Drogensucht abzurutschen. Unter ihnen sind Hector, der davon träumt, eine Karriere Das Haus der unfassbar Schönen als Tänzer zu machen, und sein Freund Angel, der/die gerne in Frauenkleidern durch die nächtliche Stadt streift. Um ihrem Leben einen Sinn zu geben und puerto-ricanischen Jugendlichen aus familiär schwierigen Verhältnissen mit einem transsexuellen Hintergrund eine Heimat zu geben, gründen sie das Haus Xtravaganza. Bald gehören die obdachlose Venus, Juanito, der schüchtern hinter seiner Nähmaschine die tollsten Klamotten für die Ballroom-Szene näht, und Daniel, der seine Identität weder als Frau noch als Mann findet, dazu. Die Idylle trügt, denn auch Auseinandersetzungen, Schlägereien und der Tod gehören zum Alltag. Alles überschattet die neu aufkommende Krankheit Aids. - Der junge amerikanische Autor Joseph Cassara lehnt sich in seinem Debüt an den Dokumentarfilm "Paris is Burning" an und nimmt die legendenumwobenen Protagonisten als Grundlage für seine Geschichte aus der Queer-Szene. Er schildert voller Einfühlungsvermögen mit Humor und ohne moralischen Zeigefinger die diskriminierende und gefahrvolle Lebensweise der damals noch wenig beachteten LGBTQ-Community (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Queere). Dem Übersetzer Stefan Kleiner ist es gelungen, die sprachliche Mischung aus Englisch und Spanisch, ein Kauderwelsch der puerto-ricanischen Einwanderer, wiederzugeben, indem er spanische Worte in die deutschen Dialoge einfließen lässt. Es handelt sich um ein Buch, das um gegenseitige Achtung und Menschlichkeit wirbt, aber wegen des außergewöhnlichen Themas sicher nicht in jeder Bücherei Leser*innen finden wird.

Elisabeth Kemper

Elisabeth Kemper

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Haus der unfassbar Schönen

Das Haus der unfassbar Schönen

Joseph Cassara
Kiepenheuer & Witsch (2019)

441 S.
fest geb.

MedienNr.: 596048
ISBN 978-3-462-05169-8
9783462051698
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.