Mauersegler

Nach dem Scheitern ihrer Beziehung und ohne Plan für eine berufliche Zukunft besucht Juliane ihren Großcousin Johann an der Ostsee. Dort taucht sie in die Familiengeschichte ein und erfährt von dem ungewöhnlichen Lebensweg, den Mauersegler Johanns Mutter in den 30er Jahren eingeschlagen hat. Marianne und ihre französische Freundin Roseanne, beide aus großbürgerlichen Familien, sind fasziniert vom Fliegen und werden Pilotinnen. Ihre Transportflüge führen sie bis in den Senegal, doch dann kommen die Nationalsozialisten an die Macht. Mariannes Mann Hermann macht Karriere in der NSDAP, die Ehe zerbricht. Marianne lässt Johann bei ihrer Schwester Ruth zurück und schmiedet mit Roseanne und ihrem Bruder Charles einen abenteuerlichen Plan, um sich ein neues Leben zu ermöglichen. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs durchkreuzt ihre Pläne. Ruth und ihre Familie durchleben schwere Zeiten und flüchten später aus der DDR. Juliane folgt Mariannes Spuren bis nach Afrika und deckt ein lange gehütetes Familiengeheimnis auf. Von Mariannes Schicksal inspiriert entscheidet sie sich, mutig einen neuen Weg einzuschlagen und sich auf eine neue Liebe einzulassen. - Der Roman vereint zwei Zeitebenen miteinander und bietet mit seinen starken und interessant charakterisierten Frauengestalten, die gegen alle Widerstände ihren Weg gehen, gute Unterhaltung.

Evelin Schmidt

Evelin Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Mauersegler

Mauersegler

Valerie Jakob
Kindler (2021)

352 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 604357
ISBN 978-3-463-40717-3
9783463407173
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: