Auf Schatzsuche bei unseren Kindern

Die moderne Pädagogik betrachtet im Gegensatz zu früheren Ansichten schon zwei Aspekte bei der Erziehung: Einerseits stellt sie einen Katalog auf, was Kinder lernen müssen, und andererseits verlangt sie, dass Kinder sich so entwickeln, Auf Schatzsuche bei unseren Kindern wie es ihnen entspricht. Dabei geht sie aber weiterhin davon aus, dass die Kinder von den Erwachsenen lernen. Die Autoren dieses Buches richten den Blick in die umgekehrte Richtung. Sie zeigen in ihrem lesenswerten und oftmals anrührenden Buch, dass Erwachsene viel von Kindern lernen können, vor allem die Rückbesinnung auf den Menschen ohne gesellschaftliche Normen und Zwänge. Ein empfehlenswertes Buch - nicht nur für Eltern und Pädagogen, das nachdenklich stimmt und Mut macht, Erich Kästners Maxime "Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt ist ein Mensch" zu leben.

Birgit Ebbert

Birgit Ebbert

rezensiert für den Borromäusverein.

Auf Schatzsuche bei unseren Kindern

Auf Schatzsuche bei unseren Kindern

Jirina Prekop ; Gerald Hüther
Kösel (2006)

159 S.
fest geb.

MedienNr.: 256494
ISBN 978-3-466-30730-2
9783466307302
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: