Intuitives Stillen

Eigentlich ist der Titel des Buches schon ein Widerspruch in sich. Zerstört ein Ratgeber wie dieser nicht genau den natürlichen Zugang zu so etwas Ursprünglichem wie dem Stillen, mit dem alle Säugetiermütter ihre Jungen ernähren? Intuitives Stillen Diese Gefahr besteht, aber auf der anderen Seite steht die Unerfahrenheit vieler junger Mütter, die weder aus direkter Anschauung noch durch ihre Familie wissen, wie Stillen erfolgreich sein kann. Immerhin war in den 1970er und 1980er Jahren das Stillen in unserer Gesellschaft fast schon abgeschafft. Außerdem richtet unsere Welt auch die körperlichen Vorgänge auf Kontrolle, Perfektion und Optimierung aus. Da sind Einstellungen, Dingen mit mehr Geduld zu begegnen und auf die positive Entwicklung zu vertrauen, fast anachronistisch. Aber genau diesen Weg geht die Autorin, die Hebamme und u. a. Stillberaterin ist, und zeigt, wie man Startschwierigkeiten und Probleme beim Stillen überwinden kann, welche Positionen geeignet sind und wie man sich das Leben mit einem Säugling einrichten kann. Gerade ihre asymmetrische Anlegetechnik hat schon vielen Müttern und Babys geholfen. - Ein empfehlenswerter Ratgeber für Mütter, insbesondere, wenn sie Probleme beim Stillen haben.

Ruth Titz-Weider

Ruth Titz-Weider

rezensiert für den Borromäusverein.

Intuitives Stillen

Intuitives Stillen

Regine Gresens
Kösel (2016)

158 S. : Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 585222
ISBN 978-3-466-31061-6
9783466310616
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: