Du bist anders, du bist gut

Durchschnittlich jedes siebte Kind erlebt von Geburt an Gefühle besonders intensiv und braucht bei der Selbstregulation erheblich mehr Unterstützung als andere Kinder - und das bis weit ins Jugendalter hinein. Die Eltern bringt das Du bist anders, du bist gut oft an ihre Grenzen, hinzu kommen meist Unverständnis des Umfeldes und Selbstzweifel. Nora Imlau, Journalistin und vierfache Mutter, schreibt aus eigener Erfahrung, hat dazu umfassend recherchiert und legt nun nach "So viel Freude, so viel Wut" (Mediennr. 593903) ihr zweites Buch über "gefühlsstarke Kinder" vor, in das zahlreiche Rückmeldungen von Eltern eingeflossen sind und das nun vorwiegend die Herausforderungen im Schul- und Jugendalter thematisiert. Es erklärt alltagsnah auch für Neueinsteiger Hintergründe und Besonderheiten und daraus abgeleitete Strategien, die sowohl den gefühlsstarken Kindern, als auch ihren Eltern und Geschwistern gerecht werden und die helfen, die Wucht der Emotionen immer besser in sozial verträgliche Bahnen zu lenken. Die Autorin verschweigt nicht, dass auch sie immer wieder an ihre Grenzen kommt, und sie ermutigt zu pragmatischen Lösungen. Für betroffene Familien kann all das geradezu existenziell wichtig sein, für ihr Umfeld erhellend; daher breiteste Anschaffungsempfehlung!

Monika Graf

Monika Graf

rezensiert für den Borromäusverein.

Du bist anders, du bist gut

Du bist anders, du bist gut

Nora Imlau
Kösel (2019)

286 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 599657
ISBN 978-3-466-31128-6
9783466311286
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: