Maxie und ein Hund mit Herzklopfen

Maxie ist glücklich. Ihre beste Freundin Paula kommt in den Sommerferien zu ihr. Gleich am ersten Tag springt Paulas Hund Daisy glücklich auf den Schoß von Nachbar Sebastian Pfeffer. Liebe auf den ersten Blick zwischen zwei Musikfreunden! Maxie und ein Hund mit Herzklopfen Weniger lustig finden die Kinder, dass sich etwas zwischen Maxies Mutter und Herrn Pfeffer anbahnt. Um das zu verhindern, rücken Maxie, ihre Schwestern Kassia und Jule, Pfeffers Sohn Jonas und Paula eng zusammen. - Das Buch präsentiert mit vielen Details und einigen lustigen Illustrationen einen munteren Sommerreigen rund um die Familien Buntschuh und Pfeffer. Hierfür sorgen vor allem die Kinder mit ihren sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten. Kassia ist das Superhirn, Jule die Neugiernase, der etwas nervige kleine Bruder von Jonas und die drei vorpubertären Großen. Und nicht zu vergessen: Daisy, der Esel Eddy und die Krähe Herr Schiller. - Eine nette, empfehlenswerte Fortsetzung des ersten Maxie-Bandes (s. BP/mp 12/452). Für alle Büchereien geeignet.

Carmen Planas Balzer

Carmen Planas Balzer

rezensiert für den Borromäusverein.

Maxie und ein Hund mit Herzklopfen

Maxie und ein Hund mit Herzklopfen

Usch Luhn. Mit Ill. von Nina Dulleck
Ravensburger Buchverl. (2012)

Maxie ; 2
238 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 364145
ISBN 978-3-473-36850-1
9783473368501
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: