Der Kuss der Diebin

Zera wurde als 16-Jährige von der Hexe Nightsinger vor dem Tod gerettet. Seither dient sie der Hexe als Herzlose, d.h. als alterslose, beinahe unsterbliche Attentäterin. Um ihr Herz und ihre Freiheit zurückzubekommen, muss sie Kronprinz Der Kuss der Diebin Lucien wortwörtlich das Herz stehlen und damit den drohenden Krieg zwischen Hexen und Menschen abwenden. Als adelige Heiratskandidatin getarnt, spinnt Zera ein tödliches Netz für den Prinzen. Doch je näher sie ihrem Opfer kommt, desto mehr muss Zera sich fragen, ob der Prinz, der ebenso wie sie den Krieg verhindern will, das ihm zugedachte Schicksal auch verdient. - Ein erfrischender Fantasyroman, der durch seine vorlaute, selbstbewusste und wunderbar normale (weil ein bisschen pummelig geratene) Heldin heraussticht. Zera hat ihren eigenen Kopf, den sie durchaus zu benutzen weiß. Als sie den Fehler im Plan der Hexen erkennt, gibt sie mutig ihre eigene Freiheit auf und offenbart sich Lucien. Die Fortsetzung wird hoffentlich genauso spannend! (Übers.: Simone Wiemken)

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Kuss der Diebin

Der Kuss der Diebin

Sara Wolf
Ravensburger Buchverl. (2019)

Heartless ; 1
475 S.
fest geb.

MedienNr.: 912722
ISBN 978-3-473-40178-9
9783473401789
ca. 18,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.