Ein Schnabel voll Glück

Almas Eltern betreiben mitten in der Stadt ein Café für Tierliebhaber und ihre Haustiere. Maskottchen und Namensgeber des bei Mensch und Tier beliebten Pony-Cafés ist Zwergpony Einstein, das Alma in Band 1 der Serie zugelaufen ist. Ein Schnabel voll Glück Doch plötzlich tauchen die O'Connors, hochnäsige Möchtegern-TV-Stars, im Laden auf und Alma hat Angst, Einstein zu verlieren. Denn ihr geliebtes Pony hieß vorher Mr. Glitzer und musste bis zu seiner Flucht als Spielzeug für O'Connors verwöhnte Tochter Rebecca herhalten. - Spannend und einfallsreich geschrieben, aber gleichermaßen lehrreich und verantwortungsbewusst eignet sich der dritte Band dieser charmant-unterhaltsamen Reihe für alle Tierfreunde ab ca. 8 Jahren. Für jeden Bestand geeignet - nicht nur als Reihenerweiterung, da unabhängig voneinander lesbare Abenteuer.

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Schnabel voll Glück

Ein Schnabel voll Glück

Judith Allert. Mit Ill. von Eleonore Gerhaher
Ravensburger Buchverl. (2018)

Das Pony-Café ; 3
147 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 592528
ISBN 978-3-473-40709-5
9783473407095
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.