Großmütter erinnern sich

Es handelt sich um eine Neuauflage des sechsten Bandes der "Großmütterreihe" von Roswitha Gruber, eine wunderbare Sammlung facettenreicher Lebensgeschichten aus der Rückschau elf älterer Frauen aus deutschsprachigen Ländern. Großmütter erinnern sich Der einfache, einfühlsame Erzählstil bewegt sich in der Ich-Form sowohl auf dem Lande als auch im urbanen Milieu aufgewachsener Mädchen. Es reihen sich Höhen und Tiefen in abwechslungsreicher Folge aneinander. In allen Erinnerungen finden sich die Fürsorge einer liebevollen Großfamilie, Naturverbundenheit und der Einschnitt des Zweiten Weltkrieges mit den bekannten Traumata. Auch die Nachkriegszeit mit vielen Entbehrungen haben die Akteurinnen als ungebrochene, lebensbejahende und herzliche Ehefrauen, Mütter und in einem weiblichen Beruf stehende Persönlichkeiten überstanden. Von der Autorin sicher beabsichtigt, enden die Geschichten abrupt und kommen ohne Bildmaterial und chronologisch aufbereitete historische Fakten aus. Trotzdem lohnt sich das Buch, denn es liest sich bei großer Schrift und eindrucksvoller Unterhaltung flüssig. Für alle Bestände empfohlen.

Gudrun Schüler

Gudrun Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Großmütter erinnern sich

Großmütter erinnern sich

Roswitha Gruber
Rosenheimer-Verl. (2019)

302 S.
fest geb.

MedienNr.: 916575
ISBN 978-3-475-54825-3
9783475548253
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.