Auf die Beute mit Gebrüll!

Fesselnd ist dieser Bildband für Kinder über die Fressgewohnheiten wild lebender Tiere. Die Einteilung ist einfach und übersichtlich: wer liebt Grünzeug, wer Fleisch, wer hat die beste Technik oder wer ist ein Räuber? In jedem Auf die Beute mit Gebrüll! Kapitel findet sich dann Bekanntes, wie die Vorliebe für Fleisch bei den Löwen oder für Eukalyptusblätter bei den Koalas, aber auch ganz Unbekanntes, wie die Vorliebe des Seehasen - der eigentlich eine Schnecke ist - für Rotalgen, weil er aus ihnen einen lilafarbenen Farbstoff zu seiner Verteidigung produziert. Jede Seite bietet in kurzen Texten, vielen Fotos und als Ergänzung witzigen Zeichnungen viele Informationen, und überrascht mit einer Vielzahl verblüffender Spezialisierungen der Tiere. Denn erst wenn man das Foto des Anglerfisches sieht, kann man sich vorstellen, dass er tatsächlich seine Beute mit einem wurmähnlichen Körperanhängsel täuschen und "anbeißen" lassen kann, bevor er selbst zuschnappt. - Ein empfehlenswertes Kindersachbuch, das die Augen öffnet für die Kreativität und Vielfalt der Natur.

Sabine Schaefer-Kehnert

Sabine Schaefer-Kehnert

rezensiert für den Borromäusverein.

Auf die Beute mit Gebrüll!

Auf die Beute mit Gebrüll!

Isabel Heim. Mit Ill. von Syl Hillier
Esslinger (2010)

76 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 326687
ISBN 978-3-480-22643-6
9783480226436
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.