Missing Link

Der Biologe und Wissenschaftsjournalist Colin Tudge hat durch seinen unmittelbaren Zugang zu den Forschungen rund um das Fossil "Ida" des ältesten vollständig erhaltenen Primaten eine authentische, manchmal phantastisch anmutende Missing Link Geschichte geschrieben, die sich spannend liest und interessierte Leser in ihren Bann zieht. Anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse kann das Alter des Fossils (47 Mill. Jahre), seine Ernährung (Laub/Früchte) und seine Lebensweise (Baum/Boden) nachvollzogen und der aufsehenerregende Primatenfund in sein wahrscheinliches Umfeld (Ölschiefergrube in Messel bei Dortmund) gestellt werden. Der Autor schildert anschaulich den Weg des Fundes von seiner Auffindung bis zur jetzigen Aufbewahrung in Oslo. Anschließend wendet er sich ausführlich dem Gesicht der Erde, ihrer Fauna und Flora im Verlauf der Entwicklungsgeschichte zu. Dabei geht er der Frage nach der Entstehung der Primaten nach, zeigt deren verschiedene Ausformungen und verweist nachdrücklich darauf, dass Ida keinesfalls ein direkter Vorfahre des Menschen ist, sondern evtl. ein verwandter Vertreter. - Literatur- und Informationshinweise sowie ein Namen- und Sachregister vervollständigen das Buch, das trotz seiner leichten Verständlichkeit wohl nur interessierte Leser/innen ansprechen wird.

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Missing Link

Missing Link

Colin Tudge (mit Josh Young)
Piper (2009)

297, [16] S. : Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 317788
ISBN 978-3-492-05371-6
9783492053716
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: