No Sound - die Stille des Todes

Calebs Freund Gary wurde brutal ermordet. Hat es mit dem Auftrag zu tun, für den Caleb als Privatermittler zusammen mit seiner Kollegin Frankie ermittelt? Es geht um ungeklärte Überfälle auf Lagerhallen oder steckt viel mehr dahinter? No Sound - die Stille des Todes Gary schien etwas gewusst zu haben, hatte Angst vor einem gewissen Scott. Doch wer ist das? Als auch Caleb angegriffen wird, flüchtet er sich verletzt zu seiner Exfrau Kat. Schnell ist die alte Vertrautheit zwischen den beiden wieder da. Für den gehörlosen Caleb ist Lippenlesen bei Kat so einfach, sie beherrscht die Gehörlosensprache perfekt. Doch auch Kat ist in Gefahr und selbst die Polizei scheint infiltriert zu sein. Wem kann Caleb vertrauen? - Emma Viskic gelingt es sehr gut, in der Perspektive von Caleb zu bleiben. Die Schwierigkeiten, mit denen er aufgrund seiner Gehörlosigkeit zu kämpfen hat, scheinen sehr authentisch. Ausgezeichnet wurde das Buch mit etlichen Preisen. Eine harte Story aus einem interessanten Blickwinkel.

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

No Sound - die Stille des Todes

No Sound - die Stille des Todes

Emma Viskic ; aus dem australischen Englisch von Ulrike Brauns
Piper (2020)

Caleb-Zelic-Reihe ; Band 1
282 Seiten
kt.

MedienNr.: 945425
ISBN 978-3-492-06168-1
9783492061681
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: