Von hier bis zum Anfang

Vor 30 Jahren wurde in Kalifornien ein kleines Mädchen getötet. Ihre große Schwester Star sowie Walk und Martha aus ihrer Clique leiden noch immer darunter. Walks Freund Vincent wurde für das Verbrechen verurteilt und kehrt nach Von hier bis zum Anfang 30 Jahren Haft in seine Heimat zurück. Walk ist Polizist, Martha Anwältin geworden. Star hat zwei uneheliche Kinder bekommen, Duchess und Robin. Sie schlägt sich als Sängerin in einer billigen Bar durchs Leben, sodass Duchess sich meist allein um ihren kleinen Bruder kümmern muss. Als Star ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Vincent. Robin ist Zeuge des Mordes, kann sich aber nicht erinnern, was passiert ist. Walk bringt die beiden Kinder zu ihrem Großvater nach Montana. Doch auch dort kommen sie nicht zur Ruhe. - Chris Whitaker zeichnet das Bild einer US-amerikanischen Kleinstadt und ihrer Bewohner und beschreibt die atemberaubende Weite Montanas. Seine 13-jährige Heldin Duchess ist ein mutiges Mädchen, dessen Schicksal zu Herzen geht und das lange im Gedächtnis bleibt. Der Roman, der sowohl Krimi als auch Western ist, stellt die Frage nach Schuld, Sühne und Vergebung. Der spannende Pageturner ist bestes Lesefutter für alle Bestände.

Susanne Emschermann

Susanne Emschermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Von hier bis zum Anfang

Von hier bis zum Anfang

Chris Whitaker ; aus dem Englischen von Conny Lösch
Piper (2021)

445 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 606749
ISBN 978-3-492-07129-1
9783492071291
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Roman des Monats