Erntedank

Der Kemptener Kommissar Kluftinger wird zu einem Tatort gerufen und findet dort neben einer Männerleiche auch den Kadaver einer Krähe, sorgsam auf die Brust des Toten gelegt. Damit beginnt eine für Kluftinger und seine Leute mühsame Erntedank Recherche zwischen Rachemotiven und mystischer bayerischer Sagenwelt. Der bodenständige Kriminalbeamte lässt sich dabei weder von seinem Niederbayerisch radebrechenden und stets zur Eile drängenden Chef noch von einem Wasserrohrbruch in seinem Haus und einer daraus resultierenden vorübergehenden Zwangsaussiedlung aus der Ruhe bringen. Der Krimi aus der Feder von Volker Klüpfel und Michael Kobr ist unter dem Strich witzig, birgt manche überraschende Wendung, könnte aber auch gut und gerne auf manches langatmige und wenig erleuchtende Szenario rund um Kluftingers persönliche Gewohnheiten verzichten. Alle Bestände.

Herbert A. Eberth

Herbert A. Eberth

rezensiert für den Borromäusverein.

Erntedank

Erntedank

Volker Klüpfel ; Michael Kobr
Piper (2006)

Serie Piper ; 4511
375 S.
kt.

MedienNr.: 550506
ISBN 978-3-492-24511-1
9783492245111
ca. 11,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.