Four dead queens

Das Königreich Quadara wird von vier Königinnen beherrscht, wobei jede allein für ihren Regierungsbezirk verantwortlich ist. Im Bezirk Toria lebt die junge Taschendiebin Keralie. Als ihr Auftraggeber Mackiel sie ausschickt, dem Four dead queens eonischen Boten Varin wichtige Aufzeichnungen zu stellen, ahnt Keralie nicht, dass sie mitten in eine Verschwörung gegen die vier Throne gerät. Mit Entsetzen erfährt sie aus den Aufzeichnungen von Plänen zur Ermordung der Königinnen. Zusammen mit Varin dringt Keralie in den Palast ein und versucht, die Verbrechen zu verhindern, die innerhalb von drei Tagen vollbracht werden sollen. - Dieser Erstlingsroman ist eine spannende, gelungene Mischung aus Fantasy und Krimi. Der Autorin gelingt es mithilfe ihrer vielfältigen Charaktere, dem Leser ihre faszinierende Welt aus vier Ländern, die sich in vier unterschiedlichen technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungsstadien befinden, näherzubringen, obwohl der Plot fast ausschließlich am Tatort im Palast stattfindet. Ein mitreißendes Lesevergnügen für Fantasyfans, die einem Krimi auch nicht abgeneigt sind.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Four dead queens

Four dead queens

Astrid Scholte ; aus dem australischen Englisch von Diana Bürgel
Piper (2020)

Piper Fantasy
447 Seiten : Karte
kt.

MedienNr.: 600697
ISBN 978-3-492-28171-3
9783492281713
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: