Das geheime Turmzimmer

Die junge Carragh wird von den Gallaghers eingestellt, um die alte Bibliothek kurz vor dem Verkauf der Burg zu katalogisieren. Carragh freut sich auf den Auftrag, lebte doch einst auf dieser Burg einer ihrer Lieblingsschriftsteller: Das geheime Turmzimmer Evan Chase, dessen letztes Werk nie gefunden worden ist. Insgeheim hofft sie, es in einem vergessenen Winkel der Bibliothek zu finden. Doch in der Burg scheint es zu spuken, nachdem sich dort mehrere Selbstmorde und Morde ereignet haben. Die Bewohner der Burg verbergen alle Geheimnisse und als sie dem aktuellen Viscount Aidan Gallagher begegnet, ist es um sie geschehen. Aidan leidet noch immer unter dem Mord an seinen Eltern und möchte die Burg schnellstens loswerden. Dann entdecken Carragh und er ein Rätsel, das sich einst seine Mutter ausgedacht hat, und geraten auf der Suche nach der Lösung in Gefahr. - Eine spannende und düstere Geschichte. Das Buch spielt in verschiedenen Zeiten, was zu Anfang verwirrend sein kann. Zum Schluss hin wurde es immer spannender und gipfelt in einem unvorhersehbaren Finale. Ein tolles Buch für alle, die düstere mystische Geschichten um alte Häuser lieben. Deshalb für alle Büchereien sehr zu empfehlen.

Melanie Bremer

Melanie Bremer

rezensiert für den Borromäusverein.

Das geheime Turmzimmer

Das geheime Turmzimmer

Laura Andersen ; aus dem Englischen von Susanne Keller
Piper

Piper ; 31375
463 Seite
kt.

MedienNr.: 911916
ISBN 978-3-492-31375-9
9783492313759
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: