Eklipse

Der Raumtransporter Eklipse hat magische Artefakte an Bord, als er in das Sonnensystem der Erde eintritt. Bald stellt sich heraus, dass darunter ein Spike war, eines der gefährlichsten Wesen des Universums, das sich nun auf den Weg Eklipse zur Erde gemacht hat. Kommandantin Samantha und einige Mitglieder der Besatzung folgen dem Spike. Auf der Erde erfahren sie, dass es dort zu einem Zeitbruch gekommen ist. Verschiedene Teile der Welt befinden sich in unterschiedlichen Zeiten, die mit magischen Toren miteinander verbunden sind. Sie treffen auf Rebecca, ein junges Mädchen, dem man die Ankunft der "Besucher" aus den Sternen vorhergesagt hat. Sie hofft auf Hilfe durch die Fremden. - Brandhorst (zul "Die Tiefe der Zeit", BP/mp 18/639) hat erneut ein Spiel mit Zeitebenen und magischen Welten skizziert, das jenseits aller Naturwissenschaften geradezu religiöse Dimensionen annimmt. Die Schicksale der Eklipse-Besatzung und der jungen Rebecca werden parallel erzählt, wodurch sich immer wieder neue Spannungsbögen eröffnen. Eine Geschichte voller phantasievoller Einfälle, deren Charaktere farbig gezeichnet sind und einen gewissen Tiefgang haben.

Walter Brunhuber

Walter Brunhuber

rezensiert für den Borromäusverein.

Eklipse

Eklipse

Andreas Brandhorst
Piper (2019)

494 S.
kt.

MedienNr.: 913670
ISBN 978-3-492-70511-0
9783492705110
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: