Die Spionin

Manchmal schreibt das Leben die besten Bücher, bessere, als es ein Krimi-Autor je könnte. So auch im Fall von Olga Raue. Der Politikwissenschaftler Stefan Appelius hat ihre Lebensgeschichte aufgeschrieben und zu einem dicken Buch Die Spionin mit über 600 Seiten gemacht. Olga Raue lässt sich als junges Mädchen in der Zeit des Kalten Krieges für die CIA anwerben. Als Spionin arbeitet sie erst in der DDR, später in Moskau, bis sie von der Stasi enttarnt wird, erst ins Gefängnis muss und später von der Bundesregierung freigekauft wird. - Stefan Appelius hat Tausende Blätter Akten ausgewertet. Das und seine Interviews mit Olga Raue ergeben ein spannendes Buch, das mehr ist als eine bloße zeitgeschichtliche Abhandlung, es liest sich wie ein guter Krimi - und ja, es ist eine der Geschichten, die das Leben geschrieben hat. - Für alle Bestände, besonders für jene mit einem Schwerpunkt Geschichte, sehr zu empfehlen.

Fabian Brand

Fabian Brand

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Spionin

Die Spionin

Stefan Appelius
Rowohlt (2019)

604, [16] S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 596214
ISBN 978-3-498-00100-1
9783498001001
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: