Das Leben ist eins der härtesten

Vor 27 Jahren hat Silke die Notbremse gezogen, und zwar in einem Regionalexpress während eines Panikanfalls. Daraufhin hat ihr Mann sie verlassen und sie steht mit einem Haufen Schulden alleine da. In der Bahnhofsmission in Borken Das Leben ist eins der härtesten arbeitet sie ihre Sozialstunden ab. Einzig ihre Freundin Renate hat damals zu ihr gehalten. Renate hat zurzeit großen Kummer, denn ihr kleiner Hund Mandarine-Schatzi ist in einer Punica-Flasche erstickt. Zu Silkes Bekanntenkreis gehört außerdem Willy-Martin, der in einem Taubenschlag arbeitet und in seiner Freizeit am liebsten Online-Kniffel spielt. Silke hat ein großes Herz und kümmert sich aufopferungsvoll um die Nöte ihrer Mitmenschen. So schaut sie täglich nach ihrer hochbetagten Nachbarin Frau Göbel. Diese möchte vor ihrem Tod unbedingt das Ferienparadies Tropical Islands besuchen. Willy-Martin bringt das Damentrio Silke, Renate und Frau Göbel in einem Parforceritt mit seinem Taubenlaster in die ostdeutsche Provinz. - Giulia Becker, die zum Autorenteam von Jan Böhmermann gehört, zündet ein Feuerwerk an Gags und parodiert nebenher noch gesellschaftliche Phänomene wie Homeshopping, Selbstoptimierungsseminare und falsch verstandene Tierliebe. Ein humorvoller Roman für alle Bestände.

Susanne Emschermann

Susanne Emschermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Leben ist eins der härtesten

Das Leben ist eins der härtesten

Giulia Becker
Rowohlt Hundert Augen (2019)

221 S.
fest geb.

MedienNr.: 597687
ISBN 978-3-498-00689-1
9783498006891
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.