Arlington Park

In der fiktiven bürgerlichen Londoner Vorstadt Arlington Park geht das Leben seinen geregelten und vorhersehbaren Gang. Die Männer pendeln jeden Morgen nach London zur Arbeit, die Frauen versorgen Kinder und Haushalt und pflegen Arlington Park gute Nachbarschaft. Man trifft sich zu Kaffee und Kuchen und abends zu gesitteten Dinners. Doch unter dieser gepflegten Oberfläche herrscht Krieg! So sehnt sich Maisie nach ihrem mondänen Leben in London zurück, Juliet nach ihrer ehelosen Jugend und Christine ertränkt ihren Perfektionismus in Alkohol. Jeder wünscht dem anderen die Pest an den Hals und würde am liebsten auf eine einsame Insel ziehen, um endlich ganz für sich zu sein. - Sprachlich äußerst beeindruckend entfaltet sich vor dem Leser ein Mikrokosmos der westlichen Gesellschaft, die völlig unbeeindruckt von globalen Problemen um ihr eigenes inneres Überleben kämpft. Scharfsinnig und mit manchmal beißendem Humor gelingt der Autorin ein eindrucksvolles Porträt unserer Existenz. Überall sehr zu empfehlen. (Übers.: Sabine Hedinger)

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Arlington Park

Arlington Park

Rachel Cusk
Rowohlt (2007)

318 S.
fest geb.

MedienNr.: 269547
ISBN 978-3-498-00931-1
9783498009311
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.