Helikopter-Eltern

Der Begriff "Helikopter-Eltern", der seit einiger Zeit durch die Medien geht, lässt erahnen, um wen es hier geht. Um jene Eltern nämlich, die ihre Kinder, deren Entwicklung und Zukunft umkreisen wie ein Hubschrauber und Helikopter-Eltern versuchen, diese so früh und so intensiv wie möglich in die gewünschte Richtung zu lenken. Dabei bleiben die Freude am Miteinander und die wahre Entwicklung mitunter auf der Strecke, erklärt Schulleiter und Lehrerverbands-Präsident Josef Kraus in seinem Essay. Er greift dabei auf seine Erfahrungen als Lehrer und auf Studien aus den USA zurück, skizziert und bewertet diese, nicht ohne jedoch auch mit Vorschlägen für den Familienalltag aufzuwarten. An manchen Stellen wirken Beispiele und Ratschläge übertrieben, vielleicht, um die Eltern, die noch nicht in der Helikopter-Falle stecken, wachzurütteln. Ein Buch, das auf einen öffentlichen Trend aufspringt, aber für mich zu wenig die Sorgen der Eltern aufzugreift, aus denen diese Mentalität meist entspringt. Vielleicht Thema für ein nächstes Buch? Für größere Bestände.

Birgit Ebbert

Birgit Ebbert

rezensiert für den Borromäusverein.

Helikopter-Eltern

Helikopter-Eltern

Josef Kraus
Rowohlt (2013)

220 S.
fest geb.

MedienNr.: 377259
ISBN 978-3-498-03409-2
9783498034092
ca. 18,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: