Von Bienen und Menschen

Heutzutage sorgt man sich um das Insektensterben und besonders das Sterben der Honigbienen. Die Dokumentarfilmerin und (Sach-)Buchautorin Ulla Lachauer, die sich mit Publikationen zu Osteuropa einen Namen gemacht hat, hat Imker von Von Bienen und Menschen Litauen bis zum französischen Pyrenäenvorland, vom Schwarzwald bis Slowenien besucht. Dabei erfährt der Leser viel Interessantes über die Imkerei, z.B. über die Bienenkönigin, die Bienensorte Carnica oder über den Typus Imker. Die Tätigkeit der Imker und ihre Lebensumstände werden lebendig, ja einfühlsam beschrieben. Damit sind gewissermaßen auch Porträts des jeweiligen Landes entstanden. Besonders angetan haben es der Autorin syrische Kriegsflüchtling in der Lüneburger Heide und die Russin Galina im ehemaligen Ostpreußen. Die Begegnungen werden in ihrer jeweiligen persönlichen Atmosphäre festgehalten; deshalb gibt es auch mundartliche Passagen. Jedes der 11 Kapitel enthält ein Rezept dazu, was mit Honig Leckeres zuzubereiten ist. Im Nachwort schildert Ulla Lachauer die Entstehung des Buches. Das Glossar im Anhang hilft, Fachausdrücke zu verstehen. Das vordere und das hintere Vorsatzblatt bieten einen geographischen Überblick über die Orte der Interviews. Ein interessantes Buch, das ein Fachgebiet nahebringt und zugleich Zeitgeschichte erhellt.

Bernhard Grabmeyer

Bernhard Grabmeyer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Von Bienen und Menschen

Von Bienen und Menschen

Ulla Lachauer
Rowohlt (2018)

383 S. : Kt. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 895226
ISBN 978-3-498-03926-4
9783498039264
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr, So, Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.