Der Turm aus Licht

Als der Straßburger Baumeister Gerhard 1270 mit seiner Frau Odilia und einigen Bildhauern und Steinmetzen in Freiburg eintrifft, um die seit Jahren stillgelegte Bauruine der Liebfrauenkirche wieder zu aktivieren, erwarten ihn viele Der Turm aus Licht Schwierigkeiten. Er gerät nicht nur in den Zwist zwischen "Altem Rat", bestehend aus Rittern und Edelleuten, und "Neuem Rat" mit Kaufleuten und Handwerkern, sondern muss sich auch mit dem intriganten Graf Konrad und dessen Ränkespielen auseinandersetzen. Im Laufe der Jahrzehnte tauchen jüngere Menschen mit neuen Ideen auf, wie das Findelkind Josef, das unbedingt Bildhauer werden möchte, oder die Bäckerstochter Thea mit undurchsichtiger Herkunft. - In ihrem 60 Jahre umfassenden historischen Roman über den Bau des Freiburger Münsters erzählt die bekannte Autorin Astrid Fritz wieder gut recherchiert und spannend über den Alltag der Menschen der damaligen Zeit, insbesondere im Hinblick auf die Schwierigkeiten bei einem so gewaltigen Bauvorhaben wie dem filigranen Turmbau des Münsters. Die Protagonisten treten sympathisch, einfühlsam und authentisch auf, wobei die zwischenmenschlichen Aspekte, wie Liebe, Neid, Eifersucht und Machtspiele nicht zu kurz kommen. Dem Leser helfen ein Glossar und ein umfangreiches Personenverzeichnis, den 800 Seiten umfassenden Schmöker zu einem unterhaltsamen Erlebnis zu machen.

Elisabeth Kemper

Elisabeth Kemper

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Turm aus Licht

Der Turm aus Licht

Astrid Fritz
Rowohlt Taschenbuch Verlag (2020)

rororo ; 00119
813 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 601027
ISBN 978-3-499-00119-2
9783499001192
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: