Einmal Hollywood und zurück

Lonni ist mit ihren Eltern an den Stadtrand gezogen. Das verwunschene Haus nebenan reizt Lonni sehr, gerade weil es von einer dichten Hecke umgeben ist und weil Frau Kiesewetter, die unsympathische Nachbarin, sie vor den Bewohnern warnt. Wer mag da Einmal Hollywood und zurück wohnen? Lonni schlüpft durch die dichte Hecke und trifft Nick, einen kleinen Jungen, der sie in sein Elternhaus einlädt. Kaum sind sie drinnen, rüttelt und schüttelt sich das Haus, erhebt sich in die Luft und landet in Afrika und zwar mitten auf einer Schirmakazie. Anscheinend hat die Steuerung bei dem vom Opa, der aber vor kurzem spurlos verschwunden ist, konstruierten Springmechanismus versagt. Gott sei Dank springt das Haus nach kurzer Zeit wieder zurück. Beim nächsten Mal landet das Haus in einer riesigen Halle. Sie sind in Hollywood auf einem Filmset zu einem Seeräuberfilm. Gerade noch rechtzeitig schaffen sie es zurück. Wieder zu Hause, versuchen Lonni und Nick den Sprungmechanismus zu reparieren, was aber erst im Folgeband gelingt. - Ein fantasievolles Abenteuerbuch für Mädchen und Jungen.

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Einmal Hollywood und zurück

Einmal Hollywood und zurück

Marikka Pfeiffer
Rowohlt Taschenbuch-Verl. (2018)

Das springende Haus ; 1
122 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 895027
ISBN 978-3-499-21819-4
9783499218194
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.