Cool in 10 Tagen

"Ich heiße Juli. Und ich bin eine Großbaustelle." Denn Julis Mutter ist Unternehmensberaterin und versucht, auch an Juli ständig etwas zu verändern: Mehr aufräumen, schöner Flöte spielen u.s.w. Dass der neue Nachbarsjunge Cool in 10 Tagen August heißt, verbindet die Kinder vom ersten Tag an. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, sich gemeinsam gegen die Hänseleien der anderen Kinder zu wehren? Eines Tages findet Juli bei ihrer Mutter den Flyer "Cool in 10 Tagen". Das probieren die beiden mit selbsterdachten Aufgaben aus. Selbstbewusster werden kann doch nicht so schwer sein! Dabei passieren recht lustige Dinge und manches klappt bei Juli schon recht gut. Und auch August scheint seine Aufgaben zu meistern - bis sich herausstellt, dass er es mit der Wahrheit nicht ganz so genau genommen hat. - Schöne, warmherzige Geschichte über Freundschaft und Mut. Die lustigen Zeichnungen ergänzen die Geschichte bestens. Gerne empfohlen für alle Büchereien.

Lieselotte Banhardt

Lieselotte Banhardt

rezensiert für den Borromäusverein.

Cool in 10 Tagen

Cool in 10 Tagen

Katja Reider ; mit Bildern von Anke Kuhl
Rowohlt Taschenbuch Verlag (2019)

171 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 598486
ISBN 978-3-499-21840-8
9783499218408
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: