Stürme des Lebens

Nun ist es soweit: 1890 heiratet die junge Ärztin Ricarda (s. "Licht der Welt", BP/mp 18/924). Nicht ihre große Liebe Siegfried, sondern Georg. Ein Akt der Vernunft, denn nach einer Vergewaltigung ist sie schwanger und Stürme des Lebens kann nicht warten. Georg liebt sie und möchte sie schützen. Doch der Preis ist hoch, denn Ricarda muss Berlin verlassen und zu ihm nach München ziehen. Dort ist sie die einzige weibliche Ärztin und wird kaum akzeptiert. Besonders schwer wird es nach Georgs tödlichem Unfall, nun ist Ricarda mit ihren mittlerweile zwei Kindern ganz den Intrigen ihrer Verwandtschaft ausgeliefert. Doch sie kämpft sich durch, zieht zurück nach Berlin und trifft dort Siegfried wieder. - Der zweite Band um die engagierte junge Ärztin Ricarda zeigt wieder einmal, wie schwer es berufstätige Frauen an der Wende vom 19. zum 20. Jh. hatten. Ein ständiges Ringen um Anerkennung, ein Kampf gegen Windmühlenflügel. Im Schwerpunkt geht es hier allerdings um Liebe, Hoffnung und Enttäuschung. Spannend und gefühlvoll, sehr lesenswert.

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Stürme des Lebens

Stürme des Lebens

Helene Sommerfeld
Rowohlt Taschenbuch-Verl. (2018)

Die Ärztin ; [2]
613 S.
kt.

MedienNr.: 595958
ISBN 978-3-499-27400-8
9783499274008
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: