Paul Celan

Der aus der Bukowina stammende, in Paris durch Selbstmord aus dem Leben geschiedene Dichter - so macht diese außerordentlich penibel erarbeite und bebilderte TB-Biografie deutlich - hatte es sein Lebtag schwer, als Jude (seine Eltern Paul Celan fielen den Naziverbrechern zum Opfer) nicht weniger denn als Autor. Obschon mit zahlreichen bedeutenden deutschsprachigen und französischen Literaten seiner Zeit bekannt, musste Celan um Anerkennung kämpfen. Sein Werk wird derzeit wieder stark beachtet. Es erschließen und einordnen zu helfen, ist der schönste Sinn dieser Lebensdarstellung. Sie sollte in vielen Bücherei zu finden sein.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Paul Celan

Paul Celan

dargest. von Wolfgang Emmerich
Rowohlt-Taschenbuch-Verl. (2006)

rororo ; 50397 : Rowohlts Monographien
189 S. : zahlr. Ill., Kt.
kt.

MedienNr.: 133542
ISBN 978-3-499-50397-9
9783499503979
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Li
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: