Gauck

Als Joachim Gauck 2012 zum Bundespräsidenten gewählt wurde, war er für die meisten Deutschen längst kein Unbekannter mehr. Als erster Leiter der Stasiunterlagenbehörde, die schon sehr bald nach ihm benannt wurde, hatte er sich Gauck bereits einen Namen gemacht. Mario Frank zeichnet Gaucks Leben von seiner Kindheit in Wüstrow über seine Arbeit als Pastor bis zum heutigen Tag nach und lässt dabei auch Kritisches über Gauck nicht aus. So fiel es dem engagierten Pastor zeit seines Lebens schwer, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen. Die Folge waren Ehekrisen und ein zeitweise distanziertes Verhältnis zu seinen Kindern. Frank greift nicht nur auf die Erinnerungen Gaucks zurück, er zitiert auch Aussagen von Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern. So entsteht das Bild eines selbstbewussten Menschen, der zwar Kompromisse machen musste - nicht nur als Bürger der DDR -, der aber ein Leben lang für seinen christlichen Glauben und die Freiheit des Individuums eingetreten ist. Zahlreiche Schwarzweißfotos ergänzen die Biografie. - Für politisch interessierte Leser in allen Büchereien.

Walter Brunhuber

Walter Brunhuber

rezensiert für den Borromäusverein.

Gauck

Gauck

von Mario Frank
Suhrkamp (2013)

414 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 390300
ISBN 978-3-518-42411-7
9783518424117
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: