Eine Experten-Revue mit 89 Nummern

Wie wird man eigentlich zum Experten? Indem man sich in einem Fachbereich besonders gut auskennt, virulente Fragen beantworten kann und von anderen als Experte angesehen wird. So könnte man zumindest auf die eingangs gestellte Frage Eine Experten-Revue mit 89 Nummern antworten. Mit einer solch simplen Antwort gibt sich freilich ein Intellektueller wie Hans Magnus Enzensberger nicht zufrieden. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Enzensberger in seinem neuen Buch nicht nur eine, sondern ganze 89 Antwortmöglichkeiten zum Thema "Expertentum" vorlegt. Eine ganze "Experten-Revue" hat er geschrieben. Diese ist nicht trocken und langweilig, wie man das von mancher Begriffsdefinition erwarten könnte. Enzensberger versteht es mit seinen 89 (Kurz-)Geschichten, den Leser zu unterhalten und ihn mit einem Lächeln zurück in die Alltagswelt zu entlassen. Ob man die Frage, wie man eigentlich zum Experten wird, am Ende des Buches wirklich beantworten kann? Ja. Und man hat auch noch gelernt, dass man allerhand Wissenswertes zur Feuerwehr im Feuerwehr-Magazin erfahren kann, dass Panzerglas jetzt "angriffshemmendes Glas" heißt und dass der Erfinder der Mausefalle wohl im alten Ägypten zu suchen ist. Für große Bestände.

Fabian Brand

Fabian Brand

rezensiert für den Borromäusverein.

Eine Experten-Revue mit 89 Nummern

Eine Experten-Revue mit 89 Nummern

Hans Magnus Enzensberger
Suhrkamp (2019)

335 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 598090
ISBN 978-3-518-42855-9
9783518428559
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: