Heimat finden

Kaum ein anderes Phänomen wurde und wird in Zeiten der Globalisierung, der weltweiten Migrationen, der Entwurzelung und dem rasanten Verfall lange gültiger Werte und Normen so kontrovers diskutiert und oft genug verzerrt oder verfälscht Heimat finden dargestellt wie der Begriff "Heimat". Da kommt das neueste Buch Philosophen Wilhelm Schmid gerade recht: Er durchleuchtet in seiner Studie anhand vieler Beispiele und mit Gedanken, die ebenso philosophische Tiefe und Weisheit ausstrahlen wie tiefe Menschlichkeit, was alles Heimat ausmacht oder ausmachen kann. Das zeigen schon die Titel der einzelnen Kapitel, die für sich sprechen: Heimat ist überall, wo Beziehung ist - Heimat fühlen Menschen in der Natur - Heimat wird geschaffen mit Kunst und Kultur - Heimat ist das ruhige Leben auf dem Land - Heimat ist das vibrierende Leben in der Stadt - Heimat entsteht beim Unterwegssein in Raum und Zeit - Heimat ist erfahrbar in Phantasie, Utopie und Transzendenz. Wer dieses Buch gelesen hat, dem wird erst so richtig bewusst, was Heimat eigentlich ist und welch einzigartigen Wert dieser Begriff hat. Und der Autor macht der Leserin und dem Leser die Lektüre der fast 480 Seiten leicht, denn er vermag es, auch komplexe Sachverhalte in einer für alle verständlichen Sprache und so unterhaltsam zu schreiben, dass man dieses Buch gern und dann eben auch mit großem Gewinn liest. Für alle Büchereien sehr zu empfehlen!

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Heimat finden

Heimat finden

Wilhelm Schmid
Suhrkamp Verlag (2021)

479 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 604841
ISBN 978-3-518-42978-5
9783518429785
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ph
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: