Alter Hund, neue Tricks

Sean Duffy, Detective Inspector in Altersteilzeit, wird als Urlaubsvertretung zu einem Mordfall in Belfast gerufen. Ein irischer Landschaftsmaler ist scheinbar einem tödlichen Autodiebstahl zum Opfer gefallen. Für den kernigen Ermittler Alter Hund, neue Tricks Duffy eine willkommene Abwechslung zum drögen Innendienst, denn es passen gleich mehrere Mord-Indizien nicht zusammen. Der Tote scheint keinerlei Vergangenheit zu haben, bezahlt von der Miete bis zur Stromrechnung alles bar und hatte für einen unbekannten Maler eindeutig zu viele Vermögenswerte. In Zusammenarbeit mit den irischen Grenzbehörden kommt Duffy einem erbitterten Machtkampf innerhalb der IRA auf die Spur, dem in kurzer Zeit mehrere Schläfer auf der nordirischen Seite zum Opfer fallen. Trotz mehrerer Warnungen will Duffy den Fall lösen und wird selbst zur Zielscheibe terroristischer Anschläge. - Die Figur des Sean Duffy (zul. "Cold water", Bespr. nur online) ist ein Ermittler vom alten Schlag: kernig, ausdauernd und nie um eine handfeste Auseinandersetzung mit Zeugen und Tätern verlegen. Ein Krimi zum Schmökern aus einer Zeit, in der Ermittler noch Aktenberge wälzten und Telefonzellen bemühten, anstatt zu Smartphone und Computer zu greifen, und in der Polizei und Kriminelle sich in der Freizeit auf einen gemeinsamen Whisky trafen.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Alter Hund, neue Tricks

Alter Hund, neue Tricks

Adrian McKinty ; aus dem Englischen von Peter Torberg
Suhrkamp (2020)

suhrkamp taschenbuch ; 5060
367 Seiten
kt.

MedienNr.: 945648
ISBN 978-3-518-47060-2
9783518470602
ca. 15,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: