Grobe Nähte

München 2015: Zum Höhepunkt des Zustroms von Flüchtlingen werden mehrere Personen mit den Themen Migration, Toleranz und Integration konfrontiert. Da ist der linksliberale Journalist Korbinian, der mit seiner Patchworkfamilie in Grobe Nähte einem Viertel lebt, das multikulturell angehaucht ist. Da ist der Tubaspieler Benedikt, dessen Beziehung mit seiner Freundin und WG-Genossin Anna-Lena, die sich vehement für die Flüchtlinge einsetzt, durch Diskussionen und dauernde Missverständnisse leidet. Und da ist Victor Akbunike aus Schwarzafrika, der Top-Stürmer des FC Bavaria, der so ganz anders tickt, als es sich Aktivisten wie Anna-Lena von Migranten vorstellen und wünschen. - Mit viel Empathie, ordentlich Münchner Lokalkolorit einem guten Schuss satiregeladenem Humor und gut gezeichneten Charakteren beschreibt Johannes Schweikle, ohne in Schwarz-Weiß-Malerei zu verfallen, die ganze Widersprüchlichkeit und Verletzbarkeit unserer Gesellschaft, die alles andere als stabil ist. Sehr lesenswert!

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Grobe Nähte

Grobe Nähte

Johannes Schweikle
Kröner (2021)

Edition Klöpfer
240 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 976151
ISBN 978-3-520-75401-1
9783520754011
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: