The little ghost

Otfried Preußlers bekannte Kindererzählungen von der kleinen Hexe, dem kleinen Gespenst und dem kleinen Wassermann wurden bereits in 43 Sprachen übersetzt. Die vorliegenden Ausgaben in englischer Übersetzung sind eigens für deutschsprachige The little ghost Leser gedacht, die Anfangskenntnisse im Englischen vertiefen wollen. Die einfachen Handlungen schreiten in überschaubaren Etappen vorwärts und eignen sich deshalb für eine Gliederung in Abschnitte von vier bis fünf Seiten, auf die jeweils deutsche Übersetzungen zu weniger geläufigen (im laufenden Text fettgedruckten) englischen Wörtern folgen. Der relativ große Druck und phantasievolle Schwarzweiß-Illustrationen erleichtern die Text-Aneignung zusätzlich. Die stilistisch glänzenden Übersetzungen sind sehr lebendig und verbinden umgangssprachliche Dialoge mit präzisen, detailreichen Beschreibungen. Man kann so in gut portionierten Texteinheiten mit assoziativem Lernen seinen Wortschatz beträchtlich erweitern, wird aber als Anfänger über die knappen Angaben im Buch hinaus ein Wörterbuch zumindest mittleren Umfangs benötigen. Kinder, die sich erst kurz mit der Fremdsprache Englisch befassen, brauchen auf jeden Fall Hilfestellung Erwachsener oder zumindest Fortgeschrittener im Englischen. Bei entsprechender didaktischer Aufbereitung eignen sich die munteren Texte gut für eine Schullektüre oder zur privaten Nachhilfe und sind auf jeden Fall auch für Büchereien ein Gewinn.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

The little ghost

The little ghost

Otfried Preußler
Thienemann (2001)

137 S. : zahlr. Ill.
kt.

MedienNr.: 156209
ISBN 978-3-522-17440-4
9783522174404
ca. 8,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.